Worin besteht der Unterschied zwischen den Lautsprechern und Assistenten von Amazon und Google?

Swipe to the left

Worin besteht der Unterschied zwischen den Lautsprechern und Assistenten von Amazon und Google?

Google und Amazon kämpfen um den zentralen Platz in Ihrem Smart Home. Wer hat die besten digitalen Assistenten und intelligenten Lautsprecher?

Worin besteht der Unterschied zwischen den Lautsprechern und Assistenten von Amazon und Google?

         Für welchen digitalen Assistenten sollten Sie sich entscheiden - Google Assistant oder Amazon? Welcher intelligente Lautsprecher ist besser: der Google Home oder der Amazon Echo? Was ist in Ihrem Smart Home besser aufeinander abstimmbar, Amazon oder Google? Das sind wichtige Fragen, die gestellt werden sollten, wenn man sich zwischen einem intelligenten Lautsprecher von Amazon oder Google entscheiden möchte. In diesem Artikel erklären wir die wichtigsten Unterschiede und helfen Ihnen bei der Entscheidung, auch wenn beide Marken noch nicht in allen Ländern und in allen Sprachen verfügbar sind.

Über intelligente Assistenten für intelligente Lautsprecher wird viel geschrieben und geredet. Sie sind also ein Thema, das in vieler Munde ist, und das auch oft für Verwirrung sorgt, weil allerlei Begriffe durcheinandergeworfen und Äpfel (nein, wir werden jetzt nicht über Siri sprechen) mit Birnen verglichen werden, wenn es darum geht, herauszufinden, welcher der beste ist. Wir kehren darum noch einmal zu den Grundlagen zurück, um zu klären, worum es eigentlich geht.

Der Unterschied bei digitalen Assistenten

Alexa ist die intelligente Software von Amazon, die mit den Smart Speakers von Amazon verwendet wird. Dieser Assistent wurde im November 2014 entwickelt. Gegenüber Google sorgten diese zwei Jahre in Nordamerika für einen enormen Vorsprung im Hinblick auf Möglichkeiten und unterstützte Geräte anderer Unternehmen. Alexa funktioniert auf Basis angelernter „Skills“, das heißt: einer spezifischen Software, die mit Apps anderer Unternehmen kommuniziert, um mehr möglich zu machen. Der digitale Assistent wird aktiviert, indem man einen Satz mit „Alexa“ beginnt.

        

Google Assistant ist die intelligente Software, die bei der Kommunikation mit Ihrem Google Home‑Lautsprecher oder Android-Telefon verwendet wird. Sie können den Assistenten durch Drücken einer physischen Taste oder durch das Stimmkommando „Hey Google“ aktivieren. Der Google Assistant wurde 2016 in den USA eingeführt und im Dezember desselben Jahres für „third party developers“ geöffnet. Dadurch konnten auch andere Unternehmen ihre Software für den Google Assistant verfügbar machen. Einige Monate später konnten Dritte ihre Hardware um den Google Assistant erweitern.

Der beste Assistent

Es gibt viele Untersuchungen, die versuchen nachzuweisen, welcher der digitalen Assistenten intelligenter ist. Neuesten Untersuchungen zufolge ist der Google Assistant intelligenter und versteht er besser, was Sie meinen. Darüber hinaus erhalten Sie mehr relevante Antworten von Google Assistant. Amazon Alexa verbessert sich selbst schneller und lernt schneller dazu, dank Tausender angelernter Skills, die ständig verbessert werden (dazu später mehr).

Der Unterschied bei intelligenten Lautsprechern

Am üblichsten ist die Verwendung des intelligenten Assistenten mit einem intelligenten Lautsprecher. Der intelligente Assistent ist also die Software, die auf den intelligenten Lautsprechern - der Hardware - läuft. In Nordamerika verfügt zum Beispiel ein Drittel aller Haushalte über einen intelligenten Lautsprecher und Untersuchungen zufolge hat der Amazon Echo weltweit einen Marktanteil von etwa 50 %.

Die Geräte

Amazon bietet unter anderem den Amazon Echo, Amazon Echo Dot, Amazon Echo Plus und den Amazon Echo Show (mit Touchscreen). Google brachte den Google Home, Google Home Mini, den Google Home Max und den Google Home Hub (einen Lautsprecher mit Touchscreen) auf den Markt. Die Abmessungen und Spezifikationen unterscheiden sich nicht wesentlich voneinander und die vergleichbaren Geräte können in etwa dasselbe.

Es ist daher schwierig, die Unterschiede zwischen den Lautsprechern zu benennen, weil es verschiedene Typen in mehreren Preisklassen gibt. Jede Preisklasse hat ihre Vor- und Nachteile, je nachdem, was Sie mit den Produkten machen wollen. Die Lautsprecher in den günstigeren Preisklassen wie der Amazon Echo Dot oder der Google Home Mini haben im Vergleich zu den teureren Optionen keine so gute Klangqualität, aber darum geht es Ihnen wahrscheinlich auch gar nicht. Diese kleineren Geräte dienen vor allem dazu, andere Geräte mit der Stimme zu steuern.

Preisunterschiede

Auch die teureren Optionen von Google und Amazon unterscheiden sich im Hinblick auf Funktionen nicht großartig. Die Produkte von Google sind etwas günstiger als die teureren Optionen von Amazon. Dem gegenüber steht allerdings, dass der Bildschirm des Amazon Echo Show größer ist und bessere Klangqualität bietet.

Beide haben eine Lösung, die Geräte intelligent macht. Der Amazon Echo Input kann an jeden Lautsprecher angeschlossen werden. Dann noch Alexa hinzufügen, und der Lautsprecher wird intelligent. Und mit dem Chromecast von Google kann man Lautsprecher oder Fernseher intelligent machen und fernbedienen.

Suchen oder Shoppen

Möchten Sie die intelligenten Lautsprecher für Suchen verwenden? Dann ist der Google Home für Sie die bessere Wahl. Wenn Sie lieber shoppen, sollten Sie sich für den Amazon Echo entscheiden. Denn Google ist gut bei Suchaufträgen und Amazon kommt natürlich aus dem Einzelhandel.

Wer gewinnt nun also im Duell Google Home gegen Amazon Echo? Wenn man die Tech‑Blogs verfolgt, sieht man, dass die Meinungen darüber geteilt sind. Letzten Endes geht es darum, was Sie mit den Produkten anfangen wollen und wie diese in das Ecosystem intelligenter Geräte in Ihrem Smart Home passen.

Der Unterschied im Smart Home

Ob Sie sich für Amazon oder Google für Ihr Smart Home entscheiden, hängt davon ab, was Sie gewohnt sind und welche Geräte Sie schon angeschafft haben oder noch anschaffen werden. Es empfiehlt sich, beim Kauf neuer intelligenter Geräte genau zu prüfen, ob diese zum Beispiel Google oder Amazon unterstützen, sodass Sie sie in Ihr Smart Home integrieren können.

Anzahl der unterstützten intelligenten Geräte

Amazon hat gegenüber Google einen Vorsprung, und das wird beispielsweise an der Anzahl der Skills sichtbar. Auf der IFA in Berlin (September 2018) wurde bekannt, dass es über 50.000 Alexa-Skills gibt und Alexa mit über 20.000 Geräten kompatibel ist. Anfang 2018 waren es laut Techzine noch 4000 Geräte. Google Assistant läuft auf über 10.000 Smart Home-Geräten von über 1000 Lieferanten, gab Google im November bekannt. Die Zuwachsraten sind hoch, denn im Mai 2018 waren es noch 5000 Geräte.

Nahtlose Integration

Wenn Sie häufig diverse Google-Dienste nutzen (wie Gmail mit Mail und Kalender) sind Sie mit einem Google Home-Lautsprecher und dem Google Assistant besser dran. Die Integration zwischen diesen Google-Diensten verläuft nahtlos und der Google Assistant versteht sehr gut, was Sie sagen. Er ist zum Beispiel auch problemlos mit den intelligenten Thermostaten und Kameras von Nest, einem Tochterunternehmen von Google, kompatibel. 

Google muss also aufholen, ist aber dank Integration mit vielen smarten Geräten auf bestem Wege und konzentriert sich voll auf den Benutzerkomfort, indem ein nahtloser Verlauf der Integration gewährleistet wird. Amazon dagegen setzt auf die Herstellung mehrerer Amazon-Geräte, die Alexa unterstützen, darunter sogar Uhren und Mikrowellen.

Das Fazit

Man kann die Wahl zwischen Google und Amazon mit einem Autokauf vergleichen. Eigentlich ist es egal, ob Sie sich für Audi oder Mercedes entscheiden, denn beide Marken sind solide und bringen Sie auf sehr komfortable Weise von A nach B. Mercedes schien jahrelang einen Vorsprung zu haben, aber Audi hat deutlich aufgeholt. Überlegen Sie sich also genau, was für Sie wichtig ist, wie Sie die Geräte verwenden wollen, welche Geräte Sie schon besitzen und welche Pläne Sie für die Zukunft haben, damit Sie alles ohne Schwierigkeiten miteinander integrieren können.

Wie Sie sich auch entscheiden - es gibt kein Falsch oder Richtig. Sie treffen keine Wahl zwischen Geräten oder Assistenten, sondern prüfen, wie gut diese jeweils in Ihr Leben passen. Google ist einfacher, dafür ist Amazon dank Unterstützung mehrerer Lieferanten breiter aufgestellt. Letztendlich sind sie beide dafür da, um Ihr Leben einfacher und angenehmer zu machen.

Die Unterschiede im Überblick:

 

Amazon

Google

Welcher Assistent ist intelligenter?

 

+

Welcher Assistent ist mit den meisten Geräten kompatibel?

+

 

Welcher gibt die meisten relevanten Antworten?

 

+

Welcher hat die günstigsten Lautsprecher?

+

Welcher hat die teuersten Lautsprecher?

+

Welcher Lautsprecher hat einen Touchscreen?

+

+

Welcher Lautsprecher hat die beste Klangqualität?

+

+

Ist in Deutschland erhältlich

+

+