Was können Sie mit intelligenter Heizung noch machen?

7 November 2018

Ein intelligenter Thermostat ist eine Smart Home-Lösung, die Ihnen dabei hilft, Ihr Zuhause intelligenter zu gestalten und die Energiekosten zu senken. Bei intelligenten Thermostaten ist die erste Reaktion der meisten Menschen: „Oh praktisch, den kann man mit einer App fernbedienen!“ Das stimmt zwar, aber so mancher intelligente Thermostat kann noch viel mehr, als sich fernsteuern zu lassen.

Selbstlernend

Einige Thermostate wie der Nest Thermostaat lassen sich selbstlernend programmieren. Das beinhaltet, dass sie innerhalb eines bestimmten Zeitraums Ihren Tagesablauf studieren und auf Grundlage dessen Ihr Haus heizen. Wenn Sie normalerweise um 8.00 Uhr das Haus verlassen, schaltet sich die Heizung aus. Wenn Sie um 17.30 Uhr zurückkommen, schaltet der Thermostat um 17.15 Uhr die Heizung ein und Sie kommen in ein angenehm warmes Haus.

Wissen, wann Sie zu Hause sind

Die meisten intelligenten Thermostate können auf die eine oder andere Weise herausfinden, wann Sie zu Hause sind und somit die Heizung eingeschaltet werden soll. Eine Möglichkeit ist Geofencing. Dank einer Verbindung mit dem Standort Ihres Smartphones kann der Thermostat „sehen“, wo Sie sind. Wenn Sie das Haus verlassen, schaltet sich die Heizung ab. Wenn Sie auf dem Weg von der Arbeit nach Hause sind, schaltet der Thermostat automatisch die Heizung ein, sobald Sie sich Ihrem Zuhause bis auf eine bestimmte Entfernung genähert haben. Andere Thermostate verwenden einen Bewegungssensor und heizen, solange sie einmal innerhalb eines bestimmten Zeitraums Bewegung wahrnehmen.

Zonenheizung

Wenn Sie einen intelligenten Thermostat mit intelligenten Heizkörperventilen kombinieren, können Sie Zimmer (Zonen) auch unabhängig voneinander beheizen. Möchten Sie es in Ihrem Badezimmer etwas wärmer haben als im restlichen Haus? Einen herkömmlichen Thermostat mussten Sie hochdrehen und alle Heizkörper wurden eingeschaltet. Smarte Thermostate heizen mit Hilfe von intelligenten Heizkörperventilen jedes Zimmer unabhängig voneinander. So können es im Bad wohlige 24 Grad sein, im Wohnzimmer dagegen angenehme 19 Grad. So heizen Sie effektiver und senken Ihren Energieverbrauch.